Kinder

Das 5. und 6. Lebensjahr ist das beste Alter um schwimmen zu lernen. Und aus der Sicht der Sicherheit auch sehr angesagt. In der Regel fangen die Kinder in diesem Alter an sehr selbständig zu sein, sie gehen allein spielen und sind nicht mehr ständig im Beobachtungsfeld ihrer Bezugspersonen.

Wir wollen daher mit unserem Schwimmlernkursen schnell für Sicherheit im und am Wasser sorgen.

Für die Kinder ist es wichtig das Schwimmen lernen vom Konditionieren zu trennen. Im ersten Schritt geht es um die Herstellung des Wasserkontaktes, ein Wassergefühl aufzubauen, Ängste zu überwinden und die ersten Schwimmzüge zu schaffen. Hier ist eine dichte Stundenabfolge wie beim Einwochenschwimmkurs von Vorteil. Durch das tägliche Üben erinnern sich die Kinder sehr gut an den vorhergegangen Lernstoff und können sich über die täglichen Erfolgserlebnisse sehr gut motivieren. Der 8-Wochenschwimmkurs kompensiert den geringeren Erinnerungsfaktor durch mehr Stunden und einer intensiveren Vor- und Nachbereitungszeit.

Das Konditionstraining und die Weiterentwicklung der Schwimmtechnik geschieht in den Folgekursen, dem Seepferdchenkurs und der Schwimm AG.

<<< Zurück